Bevor Sie mit Pecunia arbeiten können, müssen Sie zunächst eine oder mehrere Bankkennungen (Bankzugänge) einrichten. Eine Bankkennung ist quasi Ihre Eintrittskarte zum Online-Banking Ihrer Bank. Ohne Bankkennung ist ein Austausch von Daten mit der Bank nicht möglich.

Viele Anwender haben Probleme beim Einrichten ihrer Bankkennung. In fast allen Fällen liegt das daran, das falsche Zugangsdaten eingegeben werden. Der folgende Leitfaden gibt Ihnen ein paar Tipps für die Einrichtung. Bitte schreiben Sie erst dann an den Support, wenn Sie die folgenden Anweisungen befolgt haben, der Zugang aber immer noch nicht funktioniert.

Pecunia unterstützt prinzipiell zwei Arten von Bankkennungen: HBCI-Pin/Tan sowie HBCI-DDV-Chipkarate.

HBCI-Pin/Tan

Der Pin/Tan-Zugang ist der am meisten verbreitete Onlinebanking-Zugang. Hierbei werden einfache Geschäftsvorfälle (z.B. das Abrufen von Umsätzen) über eine Pin und kritische Geschäftsvorfälle (z.B. Überweisungen) zusätzlich über eine Tan gesichert. Weiterhin ist die gesamte Kommunikation mit der Bank verschlüsselt. Zum Einrichten einer Pin/Tan-Bankkennung benötigen Sie folgende Informationen:

  • Bankleitzahl Ihrer Bank
  • Benutzerkennung
  • Kundennummer
  • HBCI-Version
  • Pin/Tan-URL

In der Regel müssen Sie nur die Bankleitzahl, die Benutzerkennung und die Kundennummer wissen, da Pecunia über eine Datenbank verfügt, welche die restlichen Attribute aus der Bankleitzahl ermittelt. Das funktioniert aber nur, wenn Ihre Bank diese Attribute der Deutschen Kreditwirtschaft (früher: Zentraler Kreditausschuss, ZKA) mitgeteilt hat. Diese verwaltet eine Liste mit allen Zugangsdaten gemeldeter Banken. Gerade neue oder ausländische Banken haben (noch) keine Zugangsdaten gemeldet.

In seltenen Fällen können die Daten in Pecunia auch veraltet sein. Sie können hier prüfen, ob Ihre Bank gemeldet ist. Wenn ja, können Sie einfach die Daten auf der Webseite in Pecunia übernehmen. Ansonsten müssen Sie die Daten bei Ihrer Bank nachfragen (bitte nicht versuchen die Daten zu raten, bspw. ist die Pin/Tan-URL nicht die URL zur Homepage Ihrer Bank!). 

Bitte tragen Sie die ermittelten Daten im folgenden Dialog ein:

Screenshot PinTan 

Welche Werte Sie in die Felder Benutzerkennung und Kundennumer eintragen müssen hängt von Ihrer Bank bzw. dem IT-Dienstleister ab. In der Regel teilt Ihnen Ihre Bank diese Informationen im Bestätigungsschreiben zum Online-Bankzugang mit. Wenn nicht, müssen Sie bei Ihrer Bank nachfragen.

Sie können auch eine Anfrage im Onlinebanking-Forum (www.onlinebanking-forum.de) stellen. Da dort sehr viele Leute mitlesen ist die Chance sehr groß, dass jemand bei der gleichen Bank bereits eine Bankkennung eingerichtet hat und weiss, welche Parameter zu verwenden sind.

Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie die richtigen Parameter angegeben haben, der Zugang aber immer noch nicht funktioniert, gibt es einen Weg um weitere Informationen über die mögliche Ursache zu bekommen. Öffnen Sie dazu vor dem Einrichten der Bankkennung das Nachrichtenfenster (cmd-L). Versuchen Sie dann wieder die Bankkennung einzurichten. Es werden nun eine ganze Reihe von Nachrichten in den Log geschrieben. Bitte schauen Sie diese mal grob durch, manchmal finden sich Hinweise auf die Fehlerursache. Beispielsweise kann die Kommunikation von einer Firewall geblockt werden. Bitte achten Sie darauf, dass der Port 443 für ausgehende Kommunikation geöffnet ist. Wenn Sie nichts Auffälliges im Log finden, können Sie ihn an den Support zur weiteren Prüfung schicken.

HBCI-Chipkarte (DDV)

Ab der Version 1.0 unterstützt Pecunia auch den Bankzugang über eine HBCI-Chipkarte mit Kartenleser. Dabei werden derzeit aber nur DDV-Chipkarten (z.B. Sparkassen) und Lesegeräte von ReinerSCT unterstützt. Möglicherweise funktionieren auch andere Leser, das können wir aber mangels Geräte nicht testen. Andere Chipkarten (SECCOS) werden nicht unterstützt. Welchen Typ Chipkarte Ihre Bank ausgibt können Sie dort nachfragen.

Bevor Sie eine DDV-Bankkennung anlegen müssen Sie darauf achten, dass Ihr Lesegerät angeschlossen ist.

Sollte der Zugang nicht funktionieren, testen Sie bitte zuerst ob Lesegerät und Treiber fehlerfrei eingerichtet sind. Starten Sie hierzu das Programm "Terminal" (z.B. über die Spotlight-Suche). Geben Sie bei der Eingabeaufforderung "pcsctest" ein und drücken Sie die Eingabetaste. Wenn Sie zu einer Eingabe aufgefordert werden, geben Sie bitte eine 0 ein. Nach der zweiten Eingabe sollte sich das Programm mit einer Erfolgsmeldung beenden. Wenn nicht, liegt in den meisten Fällen ein Treiberproblem vor, bitte wenden Sie sich an den Hersteller des Lesegerätes.

Unterstützung

Pecunia braucht Unterstützung! Die Entwicklung von Pecunia könnte wesentlich schneller vorangehen, wenn sich noch weitere Helfer fänden, z.B. Programmierer und Tester. Grundsätzlich verfolgen wir das Prinzip learning-by-doing, aber je weitreichender die Erfahrungen in der Programmierung mit Objective-C und Cocoa sind, umso besser.

Also, meldet Euch!

Der Source Code von Pecunia befindet sich in einem öffentlichen Github-Repository.

Außerdem gibt es die Pecunia Google Group für an der Entwicklung Interessierte.